Zürich, Ersatzneubau Haltestelle Landesmuseum

Projektstart 2024
Bauherr Tiefbauamt Stadt Zürich
Leistung SK&

Projektierung, Bewilligungsverfahren, Ausschreibung, Bauleitung

Projektbeschreibung

Die Haltestelle Landesmuseum wurde im Jahr 1975 erbaut. Der Steg wird von der Zürichsee Schifffahrtsgesellschaft (ZSG) betrieben und von den Gästen zum Zustieg zu den Limmatbooten bzw. zum Ausstieg von den Booten genutzt.

Durch den knapp 50-jährigen Steg war die hindernisfreie Begehung der Boote nach den heute geltenden Gesetzen und Richtlinien nicht mehr gewährleistet. Der alte Steg und die Prellanlage wurden zurückgebaut. Der neue, höhenverstellbare Steg ermöglicht den Fahrgästen nun unabhängig vom Wasserstand, sicher und hindernisfrei vom Land auf die neuen, rollstuhlgängigen Limmatboote bzw. von den Booten an Land zu gelangen. Der Landungssteg ist mit einer neuen, unabhängigen Prellvorrichtung geschützt.

Fertiggestellter höhenverstellbarer Steg

Probefahrt

Montage von neuem Steg

Einbringen von Pfählen

Aushub von Schacht für Stegfundament

Steg vor Rückbau